ein Portrait von mir

Haikos Restaurant-Tipps

Düsseldorf

Haikos Homepage --> Restaurant-Tipps einen Kommentar schicken

Zur Auswahl und Beurteilung der Restaurants beachten Sie bitte die Hinweisseite meiner Restaurant-Tipps.

Düsseldorf verfügt über eine umfangreiche Spitzengastronomie. Einige der Köche haben sich unter http://duesseldorfer-spitzenkoeche.de/ zusammengeschlossen und führen regelmäßig gemeinsame Aktionen durch, z.B. 5-Gänge-Menüs für 69 €. Wer nicht unbedingt sternemäßig speisen will, für den bietet Rheinlust zweimal im Jahr eine Aktion Tour de Menü, bei der ca. 40 Restaurants 4-Gänge-Menüs anbieten mit Preisen zwischen knapp 30 und 70 €. Weitere Aktionen, wie z.B. im Juni das Weinblütenfest, ein open air Gourmet-Festival in Kaiserswerth, sind auf der Homepage von Rheinlust zu finden. Und jährlich im August wird an über 100 Ständen an beiden Seiten der Kö im Rahmen des Gourmet Festival zu essen und trinken angeboten.

Übrigens hat der Medienhafen inzwischen hinsichtlich der Gastronomie etwas "abgespeckt". Zum einen gibt es die früher in vielen Restaurants angebotenen preisgünstigen und manchmal genialen Mittagsmenüs nicht mehr, zum anderen haben einige der ambitionierten Locations inzwischen wieder dicht gemacht.

Noch ein Tipp: Das beste Eis gibt es bei Pia in der Kasernenstraße 1, direkt hinter dem Wilhelm-Marx-Haus, erkennbar an der langen Warteschlange nicht nur im Sommer.

Name

Einstufung

Zuletzt
besucht

Mein Kommentar
Innenstadt    

Setzkasten
im Zurheide Feinkost
Berliner Allee 52
tel: +49 211 200 57 16

****

10/19

Nicht ohne Grund ist der Setzkasten als das No 1 Restaurant in Düsseldorf gewählt worden. Da es im Souterrain des Edeka-Zurheide-Supermarkt liegt, ist es nach außen nicht sichtbar und nicht leicht zu finden. Das Ambiente ist sehr nüchtern, modern, nicht unbedingt einladend. Was aber auf den Tisch kommt, übertrifft viele Sterne-Restaurants: eine kreative deutsch-französisch-asiatische Mischung, bei der einfach alles stimmt. Z.B. Zweierlei Thunfischwürfel in Kaviarlimette und auf Reisblatt, Scholle mit Apfel-Sago, Bimi (Mini-Broccoli) und Knochenmark-Espuma oder als Dessert Steinpilzcreme mit Fichte. Dazu geniale Grüße aus der Küche vorher, mittendrin und nachher. Menüs zwischen 25 und 89 €, für das Gebotene ein absolut fairer Preis.

Brasserie Stadthaus

Mühlenstr. 31
tel: +49 211 1609 2815

***

08/18

Das Restaurant im De Medici-Hotel nennt sich zwar Brasserie, bietet allerdings nicht die übliche einfache französische Brasserie-Küche, sondern eher Spitzenküche auf (annähernd) Sterne-Niveau. Ebenso attraktiv sind die Räumlichkeiten: innen stilvoll mit Kasettendecken, dazu eine einladende Terrasse im Innenhof. Die Küche bietet enige nicht ganz alltägliche Gerichte wie Kalbskopf-Carpaccio, Zandertartar oder Hummer-Lasagne. Manches klingt vielleicht banal, ist aber genial zubereitet. Faire Preise.

Linguini

Rochusstraße 44/
Ecke Bagelstraße
tel: +49 211 3677 9693

***

07/20

Ein echter Italiener, der eine hervorragende moderne italienische, kaum eingedeutschte Küche anbietet. Innen recht modern mit eng gestellten Bistrot-Tischen, an der Straße ein paar Plätze und auf einer Terrasse hinter dem Haus. So gibt es z.B. Jakobsmuscheln auf Wasabi-Erbsenpürree und Oktopus mit geräuchertem Süßkartoffelstampf, beides in spitzenmäßiger Zubereitung, oder Paccheri mit Tintenfischragout, Steinbutt mit mediterranem Kartoffelstampf, aber auch Klassiker wie Vitello Tonnato oder Kalbsleber. Attraktiv auch die Antipasti in Tapas-Größe. Exzellente Zubereitung und für das Gebotene zu einem absolut fairer Preis.

Parlin Weinbar

Altestadt 12-14
tel: +49 211 877 445 95

***

03/13

Einfaches, aber cooles Bistrot mit Stuckdecke und Kronleuchter, das dominiert wird von einer großen Theke und Spiegeln an der Wand; blanke Tische, Papierservietten und keine Grüße aus der Küche muss man in Kauf nehmen; dafür gibt es eine vorzügliche ideenreiche Mischung aus deutscher und französischer Brasserie-Küche ("das Beste aus Berlin und Paris"), von der Gänsestopfleberterrine über Millefeuille vom Thunfisch bis zum Wiener Schnitzel, alles in sehr guter Qualität und Zubereitung; gutes Weinangebot, faires Preisniveau, auch bei den Getränken

Lido im Malkasten

Jacobistraße 6
tel: +49 211 355 89 384

**

03/19

Nachdem das Restaurant im Malkasten einige Jahre geschlossen war, hat sich das u.a. Lido dessen angenommen. Während am Hafen sehr kreativ auf gehobenem Niveau gekocht wird, geht es im Malkasten vergleichsweise normal zu. Es wird eine moderne, ideenreiche Küche angeboten, gut zubereitet und zu fairen Preisen. Das Ambiente hat Einiges zu bieten: der Eingang durch eine coole, blau beleuchtete Bar, der ganz modern eingereichtete Speiseraum sowie eine sehr attraktive Terrasse mit Blick auf dfen Hofgarten. Auch zu erwähnen das freundliche und aufmerksame Personal.

San Leo

Wallstr. 31
tel: +49 211 324254

**

02/19

Kleines modernes Bistro mit einer offenen Küche und inzwischen einigen Tischen auf der scmalen Fußgängerstraße. Geboten wird eine gute italienische Küche mit viel Fisch und einigen nichtalltäglichen Gerichten, insbesondere im Pasta-Bereich. Zu allen Hauptgerichten leider immer "Standardbeilage". Faire Preise, immer voll, leider keine Tischreservierung

Sansibar bei Breuninger

im Köbogen
tel: +49 211 566 414 650

**

12/19

In der 1. Etage des Modekaufhaus Breuninger gibt es dieses Restaurant, das etwas an das Sansibar auf Sylt erinnern soll, mit viel Holz, etwas rustikal, aber mit einem schönen Blick auf den Hofgarten. Die Karte bietet moderne Küche in sehr guter Zubereitung: von Pulpo mit Scampis auf einer ausgezeichneten Salatmischung, über Dorade auf Ratatouille, Anglerfisch auf Orangenfenchel bis zu Lammcarre und Iberico-Schwein. Faire Preise.

20 grad Restobar

Mutter-Ey-Platz 3
tel: +49 211 8639 2030

**

7/18

Im neuen Andreas-Quartier befindet sich dieses Restaurant mit umfangreichen Räumlichkeiten: eine attraktive Bar mit gemütlichem kleinen Restaurant-Bereich, ein attraktiver Innenhof sowie eine einladende Terrasse gegenüber dem K20-Museum. Geboten wird moderne spanische Küche, zum Teil in Tapasgröße wie z.B. Kroketten (in Würfelform), Calamaris oder gefüllte Aubergine, zum Teil als als Hauptspeise wie z.B. Cannelloni mit Kalbsbäckchen oder konfierte Lammschulter. Die Zubereitung ist durchweg gut, allerdings nicht perfekt, dafür aber ansprechend präsentiert. Faire Preise.
Poccino

KÖ-Bogen, Königsallee 2
tel: +49 211 90989160

**

7/18

Mitten im Kö-Bogen entwickelt sich das Poccino zunehmend zum In-Treff, insbesondere wegen der attraktiven Terrasse mit Blick auf den Hofgarten. Die Standard-Speisekarte bietet mehr oder weniger die italienischen Klassiker. Attraktiver sind dagegen die Tagesgerichte, wie z.B. frittierte Zucchini-Blüten oder Paccheri mit Salsiccia, durchweg in guter Zubereitung. Faire Preise.
King Fusion

Klosterstraße 24 (Nähe Schadowstr)
tel: +49 211 16887333

**

01/19

Der Name verrät noch nichts, aber das Ambiente: ein modernes, gemütlich eingerichtetes, japanisches Restaurant. Attraktiv sind insbesondere die Tapas, z.B. Thunfisch oder Rindertataki (kurz angebraten, in Scheiben geschnitten), Taquitos und Tartar vom Thunfisch oder Lachs, Gemüsetempura, Jakobsmuscheln auf Glasnudeln, aber natürlich gibt es auch gute Sushi und Sashimi sowie normale Portionen, manchmal mit einigen Zugeständnissen an den deutschen Geschmack. Die Zubereitung ist etwas wechselhaft, von sehr gut bis mäßig, die Preise unauffällig.

Aqua im Melia-Hotel

Inselstraße 2
(am Hofgarten)
tel: +49 211 522842502

**

4/11

Das neue spanische Melia-Hotel bietet im Erdgeschoss ein großes Restaurant im Bistrot-Stil mit Blick zum Hofgarten; es wird eine Mischung aus mediterraner und deutscher Küche geboten, zwar mit einer Reihe schöner Ideen, manchmal allerdings auch mit Schwächen.

La Bouillabaisse

Neustraße 31
(Nähe Karl Marx Haus)
tel: +49 211 134140

**

06/07

One-Man-Show in etwas beengten Räumlichkeiten, aber gemütlich; ein kleines Angebot an perfekt zubereiteten Fischspeisen

Klee's Restaurant

Grabbeplatz 5
(in der NRW-Kunstsammlung K20)
tel: +49 211 16844816

*

11/12

Früher war hier das Op d'Eck, seit November 2012 ist ein neues Team verantwortlich. Das coole, moderne Bistrot-Ambiente innen ist geblieben, ebenso draußen die einfache aber schöne Terrasse. Die Küche bietet Modernes und Bewährtes von Curry-Ravioli über Lammkarree bis zu indischem Butterchicken, sie muss sich allerdings noch steigern, da weder die Beilagen immer stimmig sind, noch die Zubereitungen, insbesondere beim Fisch, immer zufriedenstellend sind. Bleibt noch zu erwähnen, dass bei vielen Gerichten zwischen halben und ganzen Portionen gewählt werden kann.
Medienhafen    

Berens am Kai

Kaistr. 16
Zollhof
tel: +49 211 3006 750

****

01/20

Stylisch modernes helles Restaurant mit einem angenehmen Ambiente sowie einer schönen Terrasse mit Blick auf den Hafen. Perfekte kreative, ideenreiche deutsch-französische Sterne-Küche, allerdings zu sehr gehobenen Preisen. Menüs: mittags 3 Gänge zu 48 und abends 5 Gänge ab 95 €. So werden mittags z.B. geboten: ein Hummerravioli auf lauwarmen Kartoffel-Tomatensalat als Gruß aus der Küche, Saibling und Aal mit vielerlei Garnituren als Vorspeise, Filet vom Iberico-Schwein als Hauptgang sowie Variationen von Apfel, Cassis und Karamel als Dessert. Das Preisniveau ist zwar hoch, für das Gebotene aber angemessen.

DOX im Hyatt-Hotel

Speditionstraße 19
tel: +49 211 9134 1775

***

02/20

Es gibt wohl kaum einen schöneren Platz für ein Restaurant als diesen: am Ende der Hafenmole mit ringsum Wasser; zunächst einmal ein großes stylisches Restaurant mit offener Küche und Sushi-Bar, dazu eine Reihe 2er-Tische auf der Terrasse, das in eine ebenso einladende Bar übergeht; eine Etage drüber dann noch das Pebbles, wiederum eine Bar, allerdings mit einer großen Terrasse und Grillspezialitäten; das Speisenangebot in Hotel-Restaurants soll möglichst allen gefallen und ist daher nur bedingt kreativ, ist aber perfekt zubereitet und optisch schön serviert; gehobenes Preisniveau, insbesondere beim Wasser.

Lido

Am Handelshafen 15
auf der Brücke im Medienhafen
tel: +49 211 1576 8730

***

7/08

Modernes stylisches Bistrot in einem Glaskubus auf der Brücke im Medienhafen, verteilt auf 2 Etagen (die schönere mit einer besseren Sicht ist unten), abends allerdings kein Essen auf der "Wasserterrasse". Vorzügliche ideenreiche, allerdings sehr ausgefallene französisch-basierte Crossover-Küche, sowohl im Bereich "Classiques" als auch "Modernes". Darüberhinaus gibt es Meeresfrüchte pur; allerdings kleine Portionen und zu teuer.

Meerbar

Neuer Zollhof 1
am Kai des Medienhafens
tel: +49 211 3398410

***

6/20

Die Meerbar bietet Bar, Lounge und Restaurant, innen modern superstylisch, als auch auf der direkt auf dem Kai gelegenen sehr einladenden großen Terrasse, die einen sehr schönen Ausblick bietet. Geboten wird eine moderne abwechselungsreiche Küche, die sich zuletzt deutlich gesteigert hat. Z.B. Ruccola mit lauwarmen Pulpo und Jakobsmuscheln auf Tomatenpesto oder Doradenfilet und knuspriger Schweinebauch auf Semmelkuchen mit Gemüse. Faire Preise.

La Donna Cannone

Hammer Str. 28
tel: +49 211 396005

**

07/14

Einer der "Italiener" am Medienhafen, inzwischen eines der "angesagten" Restaurants; coole Atmosphäre und gute italiensiche, etwas trendige Küche, neuerdings auch etwas ambitionierter und internationaler, z.B. mit Gänsestopfleber auf karamelisiertem Apfel und Brioche oder Thunfischtartar auf Kartoffelkuchen, alles in guter Zubereitung zu fairen Preisen
und sonst    

Reinhardt's

Am Gartenkamp 20
tel: +49 211 30337747

****

10/17

Am grünen Rand von Düsseldorf liegt dieses Restaurant im Landhausstil mit einer großen Hofterrasse. Die Speisenkarte ist zunächst einmal sehr bodenständig, vom Hering, über Wiener Schnitzel bis zur Ente, aber ideenreich in der Zubereitung. Darüber hinaus gibt es allerdings häufig ein Gourmet-Menü, z.B. mit einer genialen Entenleberterrine, warmen Königskrabbenfleisch mit Muscheln und Rehrücken in einer Kräutercrepe. Und das ohne zu viel Schnickschnack, aber auf Sterne-Niveau. Gutes Preis-Leistungsverhältnis, z.B. 3-Gang-Menü 37 €.

Christian Penzhorn

Konrad-Adenauer-Platz 29 (Ratingen-Lintorf)
tel: +49 2102 3899970

****

10/17

Vor den Toren Düsseldorfs hat der ehemalige Sternekoch vom Victorian sein eigenes Restaurant eröffnet, sehr lockeres Ambiente und ein ebenso lockerer wie aufmerksamer Service. Die Speisenkarte liest sich zunächst einmalbodenständig, entpuppt sich aber als rechr kreativ, etwa Jakobsmuscheln mit karamellisiertem Blumenkohl, Kabeljau mit Tomatencassoulet und Safrangnocchis oder Ochsenbäckchen mit Waldpilzen. Auch hier gibt es gelegentlich ein Gourmet-Menü, allerdings mit viel Schnickschnack aus der Sterneküche.Gutes Preis-Leistungsverhältnis, z.B. 3-Gang-Menü 39 €.

Spoerl Fabrik

Tussmannstr. 70
(Pempelfort)
tel: +49 211 4403 7391

***

05/17

Das Restaurant befindet sich auf einem kleinen alten Industriegelände. Zunächst fällt die einladende begrünte Terrasse im Hof auf. Aber drinnen sieht es im Stil eines Bistrots, ganz in dunklem Holz, ebenso einladend aus. Die kleine Karte bietet zeitgemäße Küche in einer Mischung aus vielen Ländern mit asiatischen Akzenten, ideenreich und kreativ, insbesondere hinsichtlich der Beilagen, immer in einer hervorragende Qualität und optimalen Zubereitung. Für das Gebotene ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Übrigens kann man hier auch mittags so hervorragend und preiswert essen, 3 Vor- und 3 Hauptspeisen für unter 10 €.

Bohai

Neuss
Hansastraße 14
tel: +49 211 2479246 0

**

08/11

Direkt am Hafenbecken in Neuss liegt diese Brasserie in einem alten Industriegebäude, dazu mit 2 kleinen Terrassen. Innen eine große Bar, 2 Räume mit einigen Bartischen und eng gestellten Bistrot-Tischen, insgesamt modern einladend. Die Karte ist ausgesprochen interessant und ideenreich. Z.B. geniale warme Sushis auf würzigen Chinanudeln, Dreierlei roher Thunfisch, Oktopus und Bauchspeck oder gefüllte Entenkeule. Die Zubereitung ist sehr gut, wenn auch nicht immer perfekt, aber immer sehr schön angerichtet. Faire Preise, bis auf die Cocktails.

Piazza Saitta

Oberkassel
Barbarossaplatz 3
tel: +49 211 57 49 34

**

08/11

Die Familie Saitta betreibt am Barbarossa-Platz drei italienische Restaurants: die Osteria, das "gehobene" an der Ecke Luegallee mit einem sehr schönen mit Weinregalen ausgestatteten Innenraum, die Salumeria, ein "Imbiss" mit einer sehr kleinen Auswahl (auch zum Mitnehmen) sowie das Piazza, ein Standardrestaurant, das auch Pizza anbietet, alle mit einladenden Tischen auf dem Bürgersteig; neben den Standardgerichten wird auch eine schöne Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten geboten, alles ordentlich zubereitet
und demnächst
Le Bouchon

Blücherstraße 70
tel: +49 211 97713417
  Angeblich gute Fischküche. Und schon mehrfach bei der Tour de Menue ausgezeichnet.
Le Flair
Adresse Marc-Chagall-Str. 108
tel: +49 211 51455688
  Sterne-Restaurant mit einem attraktiven 5-Gang-Menü für ca. 80,-

Spitzweg
Neuss
Glockhammer 43a
tel: +49 211 57 49 34

  Ein viel gepriesenes Restaurant in der Neusser Innenstadt, das z.B. Enten-Canelloni, Kürbis mit Jakobsmuscheln oder Dreierlei vom Lamm mit Polenta anbietet. Menüs für 44,- und 49,-.

Haiko Lüpsen, Juli 2020