ein Portrait von mir

Haikos Restaurant-Tipps

Berlin

Haikos Homepage --> Restaurant-Tipps einen Kommentar schicken

Zur Auswahl und Beurteilung der Restaurants beachten Sie bitte die Hinweisseite meiner Restaurant-Tipps.

Berlin

Natürlich bietet Berlin eine Vielfalt an guten Restaurants, wobei schon seit einigen Jahren eine starke Vertretung der österreichischen Küche auf sich aufmerksam macht, zum Teil auf einem recht hogen Niveau. Insgesamt findet man hier auch zunehmend Klassiker der einfachen deutschen Küche wie z.B. Schweinebauch und Blutwurst oder Blumenkohl und Rhabarber auf der Karte, allerdings in frischem Gewand. Einige sehr gute Restaurants sind inzwischen in Kreuzberg zu finden.

Natürlich gibt es auch in Berlin ein Restaurant-Festival: berlin restaurant week für eine Woche im Juni.

In Berlin sind viele - auch sehr gute - Restaurants ganztätig und täglich geöffnet.

Name

Einstufung

Zuletzt
besucht

Bemerkungen
Charlottenburg / Ku-Damm      

Balthazar

Kurfürstendamm 160
(U Adenauer-Platz)
tel: +49 30 8940 8477

***

3/08

Sehr stylisches, gemütliches modernes Restaurant, weiß eingedeckte Tische mit Kerzen und viel dunklem Holz; sehr gute nichtalltägliche Crossover-Küche mit vielen asiatischen Elementen; 4-Gänge-Menü 44,- €, Hummer-Menü 44,-

Diekmann

Meinekestraße 7
(U Bahnhof Zoo)
tel: +49 30 883 33 21

***

4/14

Hinsichtlich des Ambiente eher ein Bistrot, u.a. mit schönen alten Regalen voll Weinflaschen an der Wand. Die Küche ist bodenständig modern, durchweg sehr gut und für das Auge schön zubereitet, dazu mit einigen schönen Ideen. So z.B. eine gelungene Fischroulade, eine Trilogie von Aal und Kalb, oder als Dessert ein Pekanussknödel. Dazu ein gutes Angebot an offenen Weinen. Insgesamt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (3-Gang-Menü 36,-), aber auch ala carte.

Enoiteca il Calice

Walter-Benjamin-Platz 4
(U Adenauer Platz)
tel: +49 30 324 2308

***

3/11

Das Ambiente wirkt sehr einladend: das dunkle Holz von Stühlen und Boden gepaart mit den weiß gedeckten Tischen in dem zum Teil sehr hohen Raum, davor noch eine große Terrasse; gehobene italienische Küche mit einigen Ideen und nichtalltäglichen Angeboten, perfekt zubereitet; allerdings gehobenes Presiniveau, insbes. bei den Weinen; 4-Gang-Menü 49,-

Ottenthal

Kantstraße 153
(U Bahnhof Zoo)
tel: +49 30 313 3162

**

12/13

Österreichische Küche gibt es an vielen Stellen in Berlin. Diese macht einen sehr authentischen Eindruck, mit vielen nichtalltäglichen Ideen, etwa mit Stollen gefüllte Fasanenbrust mit Fenchel-Orangengenüse und Kartoffel-Gemüserolle oder Ragout von der Gemse und Kartoffel-Kaiserschmarrn als Beilage. Leider ist die Zubereitung nicht immer perfekt geraten, dafür gibt es ordentliche Portionen. Es gibt auch ein allerdings weniger attraktives 3-Gang-Menü. Letztlich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Paris Bar

Kantstr. 152
(U Bahnhof Zoo)
tel: +49 30 3138052

**

3/11

Einer der In-Treffs von Berlin: typische Pariser Brasserie mit viel Atmosphäre und entsprechender französischen Küche, die aber nicht das hält, was das Ambiente verspricht

Cassambalis
im Hecker's Hotel
Grolmanstraße 35
(S Savigny-Platz)
tel: +49 30 8854747

*

11/13

Neben dem Eingang zum Hecker's befindet sich dieses einladende, mediterrane Restaurant, mit schön weiß gedeckten Tischen und viel Kunst an den Wänden. Die Küche bietet sowohl Mediterranes als auch Lokales wie z.B. Zander auf Kaiserschoten oder Bratwurst mit Sauerkraut. Die Zubereitung ist ordentlich.

Florian

Grolmannstrasse 52
(S Savigny-Platz)
tel: +49 30 3139184

*

3/07

Eine konstante Adresse in diesem Viertel und ein immer noch beliebter In-Treff: ein gemütliches modernes Bistrot; früher wurde hier eher italienisch gekocht, jetzt gibt's zeitgemäße deutsche Küche, gut, aber ohne das Besondere; moderate Preise

Lubitsch

Bleibtreustr. 47
(S Savigny-Platz)
tel: +49 30 8823756

*

3/07

Sehr gemütliches einladendes kleines Restaurant; moderne deutsch-österreichische Küche, gut zubereitet, zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis; attraktives Mittagsmenü

Adnan

Schlüterstr. 33,
(S Savigny-Platz)
tel: +49 30 5471 0590

*

3/08

Stylisches Restaurant im Stil einer französischen Brasserie mit ganz eng gestellten Tischen und Papiertischtüchern, im Sommer auch auf dem Bürgersteig; die feste Karte bietet Italienisches inklusive Pizza, die Tageskarte entspricht dem Angebot einer französiche Brasserie, ordentliche Zubereitung, allerdings ohne Raffinesse, insgesamt etwas zu teuer

Cafe Brel

Savignyplatz 1
(S Savigny-Platz)
tel: +49 30 3180 0020

*

3/11

Hier geht man nicht wegen des Essens hin, sondern weil das Ambiente stimmt, immer Leben ist und es abends Musik live gibt; einfache französische Brasserie-Küche zu fairen Preisen
Mitte      

Pauly-Saal

Auguststraße 11
(S: Oranienburger Str/
U: Oranienburger Tor)
tel: +49 30 3300 6070

****

04/14

Dem Pauly-Saal mit seinen Kronleuchtern aus den 30er Jahren sieht man nicht an, dass dies die Turnhalle einer ehemaligen Mädchenschule war. Gibt aber eine festlich, coole Atmosphäre. Die Küche ist bodenständig modern, aber auf hohem Niveau, und bietet eine perfekte, ideenreiche Zubereitung. Etwa eine Platte mit genialen kleinen Vorspeisen, Schweinebauch mit Schnecken oder geräucherter Lammrücken. Der Service ist leider nicht perfekt. Gehobenes Preisniveau, auch bei den Weinen.

Ganymed

Schiffbauer Damm 5
(U Friedrichstraße)
tel: +49 30 2859 9046

**

12/13

Eine typische alte Pariser Brasserie mit einladend gedeckten Tische und gemütlichem Ambiente, dazu eine große Terrasse. Passen dazu wird eine (fast) authentische französische Brasserie-Küche geboten, vom Hummer bis zum Cassoulet und vom Flammkuchen bis zum Coq au vin, zum Teil exzellent zubereitet. Nach wechselhaften Jahren ist das Niveau wieder gestiegen, dafür aber nicht mehr so preiswert wie vor Jahren, dennoch ein faires Preis-Leistungsverhältnis.

Lutter & Wegener

Charlottenstraße 56
am Gendarmenmarkt
(U Stadtmitte)
tel: +49 30 2029 540

**

12/13

Weinhaus mit Tradition, im alten Stil wieder hergerichtet: einladend weiß gedeckte Tische, viel dunkles Holz und Kunst an den Wänden. Sehr gut zubereitete moderne gutbürgerliche Küche mit österreichischem Akzent, von der Bratwurst bis zu genialen Fischravioli. Wie alle Restaurants am Gendarmenmarkt nicht ganz preiswert

Two Buddhas
im Nordbahnhof
Julie-Wolfthorn-Strasse 1
(U: Naturkundemuseum /
S: Nordbahnhof)
tel: +49 30 280 46 101

**

04/14

Der kleine alte Nordbahnhof gibt ein ausgefallen stylisches, aber angenehmes Ambiente. Wie der Name schon sagt, ist asiatische Küche angesagt, allerdings mit deutschen Zugeständnissen: Von Sushi & Co, Gemüse-Tempura über Crabcakes bis zu Reef & Beef (Filet mit Scampis). Trotz der sehr großen Auswahl ist alles sehr gut zubereitet sowie in ansehlichen Portionen. Faire Preise, auch bei den Getränken.

Nord-Sud

Auguststr. 87,
(U Oranienburger Tor)
tel: +49 30 9700 5928

*

11/13

Inmitten des neuen alternativen Galerienviertels betreibt ein Franzose dieses kleine spartanisch eingerichtete Bistrot; drei 3-Gänge-Menüs, in zugegebenermaßen sehr kleinen Portionen, aber für 7,50 €, wirklich lohnend
Moabit      

Paris-Mokau

Alt Moabit 141
(S Hauptbahnhof)
tel: +49 30 394 2081

***

8/02

Gemütlich-vornehmes Bistrot mit einer Gartenterrasse (leider nahe an der Eisenbahn); kleine Karte mit ideenreichen und perfekt zubereiteten Speisen.
Kreuzberg      

Horvath

Paul-Lincke-Ufer 44a
(U Kottbuser Tor)
tel: +49 30 61289992

****

12/13

Ein auf den ersten Blick unspektakuläres Restaurant, ganz in zeitgemäßem dunklen Holz gehalten mit 3 ineinander übergehenden Bereichen und einer Bar am Eingang. Was aber Sebastian Frank (2011 zum Koch des Jahres gekürt) auf den Teller zaubert, ist beste zeitgemäße kreative Küche, perfekt zubereitet und fürs Auge präsentiert. Geboten werden 10 Gänge, darunter viel Vegetarisches, die man alle zusammen (119,-), einzeln (13,- bis 33,-) oder als Überraschungsmenü haben kann. Doch 6 Gänge sollten es schon sein. Dazu eine gut aufgelegte Bedienung. Zwar hochpreisig, aber insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Hartmanns

Fichtestr. 31
(U Südstern)
tel: +49 30 61201003

****

3/11

Im Souterrain befindet sich dieses recht nüchterne Restaurant; Stefan Hartmann präsentiert hier eine ideenreiche innovative Küche basierend auf klassischen Zutaten, perfekt zubereitet und fürs Auge präsentiert; geboten werden ein 3-7-Gänge Menü (47 - 76,-) und a la carte; allerdings sind die Portionen äußerst knapp bemessen

Noi Quattro

Südstern 14
(U Südstern)
tel: +49 30 32534583

****

11/13

Der Name (übersetzt "Wir 4") lässt einen "Italiener" vermuten, allerdings das einzige Italienische sind die Weine, selbst der Chef Andreas Staack ist deutsch. Schlichtes, relativ großes Restaurant im dunklen Bistrot-Stil. Die Küche bietet sowohl Klassisches als auch kreative moderne Gerichte, alle perfekt zubereitet. Diverse Menüs ab 43,- dazu ein 10-Gänge Amuse-Bouche-Menü für 70,-; insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Volt

Paul Lincke Ufer 21(U: Schönleinstr. / Görlitzer Bhf)
tel: +49 30 3384 02320

***

04/14

Das alte Umspannwerk bietet ein interessantes Ambiente, allerdings sind nur die 2er-Tische in der Empore hinter Gittern etwas aufregender. Die Küche gibt sich sehr ambitioniert und kreativ, mit vielen kleinen Schnörkeln nebenbei, und zu allem immer einen kräftigen Obsttupfer. Sie bietet 3 Menüs: 48/68/78 €, deren Gänge auch einzeln bestellbar sind. Immer perfekt zubereitet, aber nicht immer passend. Genial z.B. Diverses von der Roten Bete, u.a. mit einem Crumble. Unpassend z.B. Barsch mit Blumenkohl und Mandarinenconfit.

Altes Zollhaus

Carl Herz Ufer 30
(U Prinzenstraße)
tel: +49 30 692 33 00

***

3/08

Am Ufer des Landwehrkanals liegt dieses historische kleine Gebäude, innen sehr stilvoll hergerichtet, außen im Sommer eine ebenso einladende Terrasse; die Küche bietet modernisierte deutsche Küche auf sehr hohem Niveau, sehr gute eigene Weine; 3-/4-Gang-Menü mit freier Wahl 38,-/45,- €

Weitere coole Adressen (fürs nächste Mal):



Haiko Lüpsen, Dezember 2016