ein Portrait von mir

Haikos Restaurant-Tipps

Kanada

Haikos Homepage --> Restaurant-Tipps einen Kommentar schicken

---> direkt zu meinen Tipps für...

Ontario

Quebec

Bristish Columbia

Das Essen in kanadischen Restaurants ...

Insbesondere in Kanada gibt es eine Küche jenseits des Fastfood. Die neue kanadische Küche basiert zwar auf der französichen, insbesondere in der französisch orientierten Provinz Quebec, verbindet diese aber mit der traditionellen kanadischen, in der eine Vielfalt von Fisch und Meeresfrüchten angeboten wird. Wenn man gezielt sucht, findet man zahlreiche Restaurants mit einer kreativen Küche auf Sterneniveau, vergleichbar mit der spanischen. Das Preisniveau in Kanada entspricht derzeit dem europäischen. So gibt es viele Restaurants der neuen kanadischen Küche, wo man für etwa 120-150 € für ein Menü incl. Getränke für 2 Personen) vorzüglich (etwa 1-Sterne-Niveau) essen kann, etwa ebenso viel, wie man sonst in "Standard-Restaurants" für Steaks etc. ausgibt. Die Weinpreise sind etwas teurer als in Europa. Allerdings bieten alle Flaschen in relativ guter Qualität für ca. 40$ an, bzw. das Glas für 9 bis 14$. Apropos Getränke: In jedem Restaurant wird - wie in den USA - automatisch ein Glas Wasser mit Eiswürfeln (tab water) angeboten. Mineralwasser wird selten getrunken.

Apropos Preise: Die in den Speisekarten angegebenen Preise sind Nettopreise. Dazu kommt dann die Steuer (tax, ca.8-10%) sowie die Bedienung (gratuity, ca. 12 bis 18%). Die meisten ambitionierten kanadischen Restaurants bieten übrigens auch wie in Frankreich Menüs an, meistens allerdings 5-oder mehrgängige Degustationsmenüs für 75 und mehr $. Mittags zum Lunch, in der Regel von 11:30 bis 14.00, gibt es immer spezielle Karten, mit einem geringeren und mehr auf Snacks ausgerichtetem Angebot, das auch im Preis deutlich unter dem Diner liegt.

Etwas zum "Ablauf" des (Abend-) Essens: die üblichen drei Gänge, Vorspeise (Entree), Hauptgericht (Plat) und Desssert, werden normalerweise wie in den USA innerhalb einer Stunde serviert, für europäische Verhältnisse unangenehm schnell. Da die Restaurants von 5:30 pm bis 12 pm geöffnet haben, werden die Tische natürlich mehrmals pro Abend vergeben. Das hat zur Folge, dass auch bei Tischreservierungen in der Regel auf den nächsten freien Tisch gewartet werden muss. Das hat natürlich auch einen Vorteil: Man hat immer eine gute Chance auf einen Tisch auch ohne Reservierung, solange man bereit ist eine zeitlang zu warten. Oder man kann auch ohne Reservierung an der Bar essen. Im Gegensatz zu den USA haben die meisten Restaurants Ruhetage, häufig Sonntag und Montag.

Die Suche nach "guten" Restaurants gestaltet sich in Kanada nicht ganz so einfach. Den bekannten Michelin-Führer gibt es derzeit nicht für Kanada. Und den Zagat-Führer gibt es nur für die größeren Städte, allerdings einfach nur über eine spezielle Handy-App zu benutzen. Seit 2017 gibt es jedoch den in Europa bekannten Gault-Millau, leider zunächst nur für die Provinz Quebec, insbesondere also für die Städte Montreal und Quebec. Eine Reservierung ist fast immer online mit OpenTable auf den Homepages der Restaurants möglich.


Haiko Lüpsen, Juli 2019